Die Logistik ist ein wichtiger Bestandteil von Unternehmensstrukturen. Sie beschäftigt sich mit sämtlichen Maßnahmen zur Planung und Organisation des Produktionsflusses. Daraus ergeben sich für den/die Logistiker/in insbesondere Tätigkeiten in den Bereichen Materialbeschaffung, Mengen- und Kostenkalkulation, Lagerung, Transport, Qualitätssicherung und Auslieferung. Ein Studium der Logistik kann mit verschiedenen Schwerpunkten studiert werden, die sich durch ihre Inhalte meist stark voneinander abheben. Deshalb ist es unbedingt ratsam, dass Sie sich vor der Einschreibung in ein logistisches Studienfach einen guten Überblick über die große Palette der Möglichkeiten verschaffen. Neben der Absolvierung eines reinen Logistikstudiums, beispielsweise mit einem Fokus auf dem Management- oder Technologiebereich, können Sie das Fach Logistik alternativ ebenso im Umfeld einer anderen Studiendisziplin belegen. Paradigmatisch ist hier der Studiengang der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Logistik zu nennen.

Informationen über die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen zum Logistikstudium und das entsprechende Bewerbungsprozedere entnehmen Sie am besten der offiziellen Website Ihrer bevorzugten Universität oder Fachhochschule. Außerdem bietet die Studienberatung der Hochschule meist zuverlässige Hilfestellung bei noch offenen Fragen. Generell sollte man als angehende/r Logistiker/in ein großes Interesse an den Bereichen Wirtschaft und Technik ebenso mitbringen wie grundlegendes Verhandlungsgeschick, eine Stressresistenz, Organisationstalent, Internationalität und die Fähigkeit, sich schnell in Programmen wie Speditionssoftware CargoSoft zurechzufinden. Nach erfolgreichem Studienabschluss hat ein/e Logistiker/in meist keine Schwierigkeiten mit dem Berufseinstieg. Denn fast jeder nationale und internationale Wirtschaftsbereich ist von guten logistischen Dienstleistungen abhängig. Und obwohl gerade der Logistiksektor naturgemäß eher empfindlich auf Wirtschaftskrisen reagiert, hat die Branche in den vergangenen Jahren einen stetigen Aufschwung erlebt, so dass gute und sehr gute Absolventen bei den verschiedenen Arbeitgebern sehr begehrt sind.