Umschulung

Die Umschulung ist in vielen Fällen die einzige Möglichkeit, wieder in das Berufsleben einzusteigen. Wer arbeitslos ist oder von der Arbeitslosigkeit bedroht ist, hat über die Umschulung eine sehr gute Chance, einen Job zu bekommen. Derartige Maßnahmen gibt es viele. So kann eine spezielle Umschulungsmaßnahme, wie sie von der Agentur für Arbeit angeboten wird, in Anspruch genommen werden. Dann stehen meist die Berufe zur Wahl, die momentan stärker nachgefragt sind. Eine Floristin kann dann beispielsweise eine Umschulung zur Kauffrau für Bürokommunikation machen, der Dachdecker eine Umschulung Installateur und ähnliches. Meist wird nach einem Beruf gesucht, der zumindest einige Gemeinsamkeiten mit dem ursprünglich erlernten Beruf hat.

Die Umschulung dauert eine gewisse Zeit, allerdings weniger lange, als die die normale Ausbildung. Der Grund ist, dass zum Beispiel die Berufsschule ja schon einmal durchlaufen wurde und so ein bestimmtes Basiswissen vorhanden sein muss. Nun kommt es nur noch darauf an, die berufsspezifischen Inhalte zu erlernen. Eine Umschulung kann so in einem eigenen Kurs stattfinden oder auch durch die Teilnahme an dem Berufsschulunterricht gemeinsam mit normalen Auszubildenden. Dann allerdings wird die Dauer der Berufsschulzeit in der Regel verkürzt auf zwei Jahre.

Eine Umschulung kann aber auch in Form eines Fernstudiums vorgenommen werden. Dies geschieht dann in eigener Verantwortung der entsprechenden Person und wird meist schon in der Zeit durchgeführt, wenn derjenige noch im Berufsleben steht. Die Umschulung hat dann eher den Charakter einer Weiterbildung oder eine Qualifizierung und den Vorteil, dass teilweise sogar der Arbeitgeber eine Förderung gewährt. Die Umschulung hat das Ziel, den Teilnehmer fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Wenn feststeht, dass er arbeitslos wird - oder er es bereits ist - dann bestehen deutlich größere Chancen auf einen neuen Job, wenn ein Beruf erlernt wird, der auf dem Arbeitsmarkt auch momentan benötigt wird. Hier lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Stellengesuche, so können die gefragtesten Berufe herausgefunden werden.